Kategorien
Allgemein

Juhu Corona und …grins, man gehört wieder „dazu“ oder besser nicht.

  • Endlich hatte ich Corona! – Dass ich einen so dämlichen Satz jemals schreiben würde, hätte ich vor 2 Jahren nicht für möglich gehalten. Vielleicht muss man aber auf ein solches Niveau absinken. Denn ich habe längst nicht mehr das Gefühl, unter Menschen zu leben, die noch klar denken können. Nein, um mich herum sind viele so von der Angst besessen, dass sie völlig Gesunden das Leben zur Hölle machen, mit der Rechtfertigung, man könnte ja sterben. Es wird nicht mehr einfach gute Besserung gewünscht, wie früher, sondern wer Corona hat, ist nicht geimpft und somit selber schuld. Und wie Geier warten sie, die lieben Mitbürger, förmlich darauf, dass Du für Deine Unvernunft nun zu bezahlen hast. Warum ich nicht, geimpft bin, hat nichts damit zu tun, dass ich ein Impfgegner bin. Es kam halt immer etwas dazwischen, erst der Schlaganfall meiner Mutter nach der Impfung und dann traten bei mir selber ständig Erkrankungen auf, bei denen ich mein Immunsystem nicht noch mehr strapazieren wollte. Auch um mich herum passierten in den letzten zwei Jahren Dinge, die mich diese sogenannte Impfung sehr skeptisch betrachten lassen. Ich habe mich zwar nicht impfen lassen, bin aber der Ansteckung so gut ich konnte aus dem Weg gegangen, indem ich Menschenansammlungen vermied. Wobei das in meinem Beruf kaum möglich war, wenn einem täglich an die 1000 Leute begegnen. Maske und kurzes Verweilen scheinen aber funktioniert zu haben. Desinfektionsmittel ließ ich ganz weg. Das trocknet nur die Haut aus. Waschen reichte. Wäre ich nicht Ende Januar im Krankenhaus gewesen und dann bei der Nachuntersuchungen, hätte ich vielleicht noch immer nicht Corona. Wie fast regelmäßig im Februar habe ich auch diesmal eine Erkältung einen Infekt. Dieses Jahr heißt dieser allerdings COVID-19 und ist mit Auflagen verbunden. Wie sinnvoll oder sinnlos diese sind, darüber lasse ich mich nicht aus. Ich habe also gerade Corona. Gleichzeitig haben ein Onkel, eine Cousine und ein Neffe Corona – alle, im Gegensatz zu mir, geimpft, also „geschützt“. Sie haben keine anderen Symptome als ich, nicht kürzer, nicht leichter. So wie zahlreiche andere Leute um mich herum, die alle geimpft, Großteils auch geboostert sind, und die in der letzten Zeit ebenfalls Corona hatten. Gut, die ganze Zeit konnte man mir erzählen, der Verlauf bei ihnen sei aber wesentlich harmloser gewesen als bei Ungeimpften. Das kann ich nicht beurteilen, wie es niemand kann. Was ich aber sagen kann, ist: Meine Grippe vor 2 Jahren war weitaus heftiger. Es gab nur einen Unterschied: Man glaubte damals nicht daran, egal wie schlecht es einem ging, dass es jetzt noch schlimmer werden könnte. Gut, es kann ja schlimmer werden, es ist meine erste Erkältung ohne Medikamente. Man kommt ja nicht zum Arzt. Als Corona-Kranke, als ungeimpfte noch dazu, will dich keiner in seiner Umfeld haben. Und so kuriere ich meine Erkältung diesmal eben nicht mit Antibiotika, sondern mit den Halsschmerztabletten, die ich noch zu Hause habe. Wir man positiv getestet, kann man nur hoffen, dass man zumindest genug zu essen zu Hause hat. Die Quarantänepflicht gilt augenblicklich. Für manche kann das zum Problem werden. Man bekommt keine Rufnummer oder jemanden der für einen einkaufen geht. Man bekommt die Quarantänepflicht auferlegt – Bisher hatte ich mich nur testen lassen, wenn ich musste. Wenn man niemandem in die Nähe kommt, besteht nach jeder Logik der Vernunft auch kein Testgrund. Aufgrund der vielen medizinischen Nachuntersuchungen, die nötig wurden, blieben Tests nun allerdings nicht aus (welch Plastikmüll). Ich vermute, mich beim Testen auch angesteckt zu haben. Aber beschwören kann ich das natürlich nicht, vielleicht flogen die Viren gerade sonst irgendwo umher. Der Verlauf:
  • In der Nacht wurde ich mit Halsschmerzen wach. Da ich öfters Probleme mit meinen Mandeln habe, war das nicht so ungewöhnlich für mich. Zur Sicherheit machte ich aber gleichmal einen Test. Negativ. Am folgenden Tag hatte ich einen Arzttermin. Deshalb ging ich doch noch mal ins Testzentrum. Sicher ist sicher, und gefährden wollte ich ja niemand. Noch auf dem Weg zum Arzt wurde ich bereits angerufen: ich sei positiv. Noch am Vortag war ich es nicht, aber heute.„Fahren Sie nicht öffentlich, gehen Sie nicht mehr einkaufen, gehen Sie in keine Apotheke!“ Nur zum Testen zu gehen war mir noch erlaubt. Das war alles. Ja und dann geht man nach Hause und wartet ab, was passiert. Halsschmerzen hatte ich ja bereits. Nun kamen noch Kopfschmerzen hinzu, die so übel waren, dass mir schlecht wurde. Zum Glück hatte ich selber nach meinen Möglichkeiten für den Fall einer Infektion vorgesorgt: Auf Empfehlung (vor Monaten schon) einer Cousine aus Berlin und aufgrund vieler positiver Bewertungen hatte ich mir aus der Uraphotheke Biobeifußesstinktur und Löwenzahnextrakt besorgt. Dieses Mittel nahm ich nun schon seit einigen Monaten. Da es nicht gerade billig ist, nahm ich es immer nur 1x am Tag. Und nun nahm ich es eben 3x. Wer weiß, vielleicht habe ich daher keinen schweren Verlauf oder es liegt am Zink oder am Vitamin D oder daran, dass es einfach so ist. Tatsächlich gibt es Leute, die wünschen einem nicht einfach gute Besserung, sondern machen bestenfalls selbstentlarvende Bemerkungen wie: Da sind nur die Ungeimpften dran schuld. Ich glaube, langsam reicht es. Pandemien und Epidemien gab es schon immer. Und ich gehöre auch nicht zu jenen Menschen, die auf Massenveranstaltungen gehen. Überhaupt sollte man eben in Zeiten massenhaft zirkulierender Viren Ansammlungen meiden. Was hier allerdings so manche in unserer Bevölkerung betreiben, das ist für mich kein gesundes Denken mehr, keine angebrachte Vorsicht, sondern das geht schon in Richtung Hexenwahn. Wenn die Gesellschaft auf nichts anderes mehr ihre Aufmerksamkeit richtet, als überall eine Bedrohung zu sehen, vor der man sich schützen muss. Und seien die Anordnung en auch noch so haarsträubend – sie werden nicht nur befolgt, sondern auch noch gefordert und mit hysterischen Argusaugen privat überwacht. Ich nenne das das Impfmantra und die Hexenverfolgung. Ich vertraue keinen Medien mehr, auch nicht den Politikern. Wer könnte das auch noch? Jeder, der seine Zweifel an der Impfung hat – und das ist durchaus ein mehr als berichtigtes Gebot der Vernunft und des selbstständigen Urteilsvermögens –, wird verurteilt, nicht ernst genommen, ignoriert, als Schwurbler, Verschwörungstheoretiker, Aluhut, Rechtsextremer und welche geeigneten Diffamierungsbegriffe den Überzeugungstätern des rechten Glaubens sonst noch einfallen diskreditiert und mit unsinnigen Auflagen bestraft. Frage an die Geistesgrößen: Wenn diejenigen, die so große Angst vor Ansteckung, schwerem Verlauf und Tod haben, sich impfen lassen können – warum lässt man dann den Rest der Bevölkerung nicht einfach in Ruhe und gesteht ihm seine freie Entscheidung zu? Warum impft man Kinder, die völlig gesund und zudem so gut wie nicht gefährdet sind? Weil ein minimaler Teil der Betroffenen bedauerlicherweise schlimmstenfalls stirbt, wie das schon immer bei Infektionskrankheiten (Grippe, Krankenhauskeime, Lungenentzündungen unterschiedlichster Genese usw.) der Fall war? Aber nun plötzlich müssen sich alle impfen lassen mit einem gelinde gesagt zweifelhaften Impfstoff, um jene zu schützen, die sich bereits und fortlaufend mittels Impfung schützen und „vollimmunisieren“ und zumindest weder einen schweren Verlauf und schon gar nicht den Tod zu fürchten haben. Eine Impfung, um die Geimpften zu schützen – das ist jedenfalls ein herausragendes Novum der Sonderklasse in der gesamten Medizingeschichte. Wie kam es denn, dass die Krankenhäuser so voll waren? Ist doch logisch, dass man in einer Grippewelle nicht zum Fußball oder Fasching geht. Eines ist mittlerweile ja offensichtlich:

Mit Corona können sich sowohl die Geimpften wie die Ungeimpften infizieren, und ob der

Verlauf schlimm wird oder nicht oder sie überhaupt etwas merken von einer Infektion, das hat

wohl auch nicht viel mit dem Impfstatus zu tun, sondern liegt an individuellen Anlagen, dem

jeweiligen Zustand des Immunsystem, nicht zuletzt an psychologischen Faktoren wie vor

allem Angst und negative Erwartungshaltung und möglicherweise an derzeit noch

unerforschten individuellen Gegebenheiten.

Ich sage immer, etwas Perfekteres als die Natur gibt es nicht, und da der Mensch nicht in der

Lage ist, einen Menschen entstehen zu lassen, sollte er auch nicht an den Genen und Zellen

rumfuschen.

Man schaue sich nur unserer Monokulturfelder an, keine Insekten hängen mehr an der

Autoscheibe, keine Nahrung für die Vögel. Wenn man nicht das Große und Ganze versteht,

sollte man es einfach sein lassen. Ich hoffe sehr, dass die Impfungen auf Dauer keine zu

großen Schäden anrichtet. Denn eine natürliche Auslese wäre das dann nicht mehr. Man kann

auch nicht sagen, dass die, die das fabrizieren, Ahnung haben – woher auch? Mehr werden

wir erst in ein paar Jahren sehen.

Von mir aus kann jeder tun, was er will, aber man sollte die Kinder in Ruhe lassen, bei denen

hat es bis dato noch auf ganz natürliche Weise gestimmt.

So, nun darf ich auch wieder überall hin, ganz ohne Impfung, und es gibt wirklich einige

Geimpfte, die mir den schwachen Verlauf nicht gegönnt haben, schließlich haben sie einem ja

den Tod prophezeit.

Wie wäre es mit Rücksicht und Abstand halten, anstatt Impfung? Aber dass die einfachsten

Dinge nicht gehen, hat man ja am Klopapier gesehen. Stimmt – Respekt habe ich vergessen.

Man kann auch menschlich bleiben, wenn man anderer Meinung ist.

Es gibt nun sicherlich welche die davon überzeugt sind, dass mir zumindest Long Covid zusteht😣

Noch kurz bevor ich mich wieder schweigend der Fotografie widme

PS, alle die sich gerade über Russland aufregen, wo habt Ihr Euch aufgeregt als die Nato sich Richtung Osten ausbreitete.

Hatte man nicht mit Gorbatschow vereinbart, das wird nicht getan.

Wo waren die Aufschreie der Deutschen???? Wo sind unsere Medien die darüber berichten??

Es gibt hier Leute die besitzen die Frechheit Putin mit Hitler zu vergleichen🙈🙉🙊 (es wundert mich bei einem solchen Benehmen nicht, dass so ein Unfriedern herrscht und dafür gab es noch likes)

Wenn es nicht eine Corona Hetze ist, dann halt eine andere…..

Auf einmal sind Demos wieder willkommen ;-))))))

Möge das mit Russland glimpflich verlaufen, wenn man das noch so nennen kann. Meine Bitte an die höhere Macht.

Schenke dem Menschen nicht nur Hirnmasse, sondern befähige ihm dieses Teil zu nutzen!! Nicht der Masse hinterherlaufen, MITDENKEN

Der unschuldige werfe den ersten Stein.

Stoppft nicht fast jeder von uns sich Tiere in den Magen, wo jeder doch weiß wie diese zu Tode kommen.

Kauft man nicht ständig neues Zeug obwohl man genau weiß, welche Folgen das für Mensch und Umwelt hat.

Wie geht man mit den „Nachbarn“ um.

Das Wort von Frieden ist doch nur so ein Wort der Angst und nicht wirklich den Frieden wollen.

Zeit das sich etwas bewegt 🎈 Es fängt nicht da draußen an, sondern in Dir.

Es nützt nichts, nur ein guter Mensch zu sein, wenn man nichts tut! und

Du wirst Morgen sein, was Du heute denkst.(Buddha)

12 Antworten auf „Juhu Corona und …grins, man gehört wieder „dazu“ oder besser nicht.“

Verstehe mich bitte nicht falsch, ich verschöne Corona nicht und am besten sollte es keiner haben. Aber was sich so ein ungeimpfter anhören muss, hat nichts mehr mit Menschenwürde zu tun. Wenn jemand Angst vor dem Sterben hat, dann darf er sich ja impfen und dann auch sicher fühlen aber warum junge Leute. Passieren kann immer etwas, mit und ohne Impfung. Es ist eine gefährliche Krankheit aber kein Hexenwahn. Seltsam heute bei den Demos in Berlin, wusste Corona wieder mal , ich darf da nicht hin. Auch bei Fussballspielen, bleibt es brav vor der Türe stehen😉 Aber jeder darf das machen wie er möchte aber ich darf nun obwohl ich nun kein anderer Mensch bin, nun 6 Monate da hin wo geimpfte hin dürfen. Wie bescheuert

Gefällt 2 Personen

Versteh dich doch nicht falsch und bin ganz bei dir mit deiner Ansicht über manche teils zu widersprüchlichen Entscheidungen sowie Vorgaben und oftmals sträuben sich mir die Haare, wie leicht Menschen doch vor allem auch durch die Medien zu beeinflussen sind. Mehr möchte ich dazu nun nicht schreiben, weil es ein zu umfassendes Thema ist um sich in Blogs darüber unangefochten zu äußern. 😉

Gefällt 1 Person

in der EU schon, nur Deutschland ist da etwas besonders und ich habe gerade festgestellt, wenn ich gelb blau trage macht Corona einen Bogen um mich. Wer weiß was morgen ist, jede Wissenschaft wird früher oder später widerlegt. Hexen werden nicht mehr verbrannt, auch das war mal eine Überzeugung. Es gab sogar Zeiten, da dachte man von einem Kuss Schwanger zu werden. Der Mensch vergisst welche Macht der Glaube hat, deshalb geht er wohl auch unvorsichtig damit um.

Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s